Wie stark strahlt dein Handy?

Eine Schülergruppe der Klasse 9c der Mittelschule in Rosenheim am Luitpoldpark ging der Frage nach, was eigentlich "SAR-Wert" bedeutet und welche aktuellen Handys (Stand Mai 2014) niedrige Strahlenwerte (SAR-Werte) haben:

SAR ist die Abkürzung für "Spezifische Absorptionsrate".

 

strahlungsbild

Die Absorption führt immer zu einer Erwärmung des Gewebes und in diesem Zusammenhang können eventuell Gesundheitsgefährdungen auftreten. Was genau Handystrahlen verursachen, darüber wird heftig diskutiert. Wenn dich das näher interessiert, mach dich doch einfach selbst schlau mit einer Recherche im Internet. Suche einfach in Suchmaschinen oder Video Kanälen nach "Handystrahlung".

Fakt ist, dass auch die offizielle öffentliche deutsche Stelle - das Bundesamt für Strahlenschutz zu Vorsichtsmaßnahmen rät.

 

 

SAR-Werte der aktuellsten Handys

(Stand Mai 2014/Quellen: www.handywerte.de und www.bfs.de):

Ranking

 Marke

 Typ

 SAR-Wert

 1  Samsung Samsung
Galaxy S4
 0,20-0,36
 2  Samsung Samsung
Galaxy S4
 0,20-0,46
 3  Samsung Samsung
Galaxy S5
 0,56
 4  Nokia Lumia
1320
 0,46
 5  LG  L9 II  0,47
 6  Apple  iPhone 5, 5c und 5s  0,80-0,98
 7  Apple iPhone 4 und 4S  0,98-1,10

Weitere Rankings findest du im Internet. Z.B. auf handywerte.de oder suche einfach nach "Ranking Handy Strahlung" oder "SAR-Werte Handys".

SAR-Wert 

Strahlenbelastung 

Bis 0,20 Vorsorgewert
0,20-0,40 sehr gering
0,40-0,60 gering
0,60-1,00 mittel
>=1,00 hoch

( Quelle Bild oben "Handystrahlung": http://www.pocketpc.ch/c/2931-gerichtsurteil-ueber-handystrahlung-italien.html, Bild ist lizenfrei)

 

Weitere Hinweise zur Handystrahlung:

Salford Studie aus Schweden: Fazit der Studie ist vereinfacht ausgedrückt: Handystrahlung verursacht langfristige, bleibende Schäden im Gehirn indem die sogenannte Blut-Hirn-Schranke (Teil des Gehirns) ihre natürliche Funktion verliert, nämlich das Gehirn vor "Eindringlingen" zu schützen. Letzten Endes, so behauptet der Forscher Dr. Salford, werden Gehirnzellen, also Neuronen geschädigt!

Näheres dazu hier.

Ob das tatsächlich stimmt, kann ich nicht sagen. Diese Studie wird wohl in der Fachwelt divers diskutiert, jedoch als wichtiger Hinweise gesehen. Mein Tipp: Es ist allemal Vorsicht geboten.

Macht Handystrahlung unfruchtbar?

 

Kinofilm zum Thema Handystrahlung

Über mich

Martin Seidl, Diplom Sozialpädagoge (FH), Suchtpräventionsfachkraft (AJ Bayern). Seit 12 Jahren über 300 Workshops und Vorträge zu Smartphones, Medienerziehung und Suchtprävention

 

Cookie Einstellungen anpassen

Konfigurationsbox öffnen

Kontakt

Zum Kaiserblick 21a,
83620 Feldkirchen-Westerham
E-Mail: info@medienpraevention.info
Tel.: 0172 297 38 20

Partner

AGM Logo transparent

Einsatzgebiete

Workshops und Vorträge im Bereich der Medienprävention führe ich bundesweit durch mit Schwerpunkt Bayern, Oberbayern, Regensburg, Kehlheim, Ingolstadt. München, Landkreise Landsberg, Ebersberg, Erding, Altötting, Mühldorf, Fürstenfeldbruck, München, Miesbach, Bad Tölz, Traunstein, Starnberg, Berchtesgadener Land, Garmisch, Freising und Weilheim.