Workshop Medienprävention 4. Klasse: Internet versus Bibliotek

Einleitung und Ziele

In diesem Workshop sollen die Kinder erlernen, dass das Internet anders wie die Bibliothek

  • kein geschützter Raum für Kinder ist
  • das Internet nur sehr spärlich auf Wahrheitsgehalt überprüft wird
  • Qualität oft nicht entscheidend ist (jede/r kann "alles" schreiben, egal mit welchem Hintergrund)
  • weitere Gefahren lauern (Kontakt mit Fremden, Sucht, Viren, Betrug, Beleidigungen etc.)
  • aber auch Vorteile hat (Informationen, Unterhaltung, schnelle Kommunikation...)

Zudem reflektieren wir gemeinsam die Bedeutung und die Vorteile einer Bibliothek und dem Lesen an sich.

Ablauf

Kurze spielerische Bestandsaufnahme

Einleitung

  • Wie funktioniert das Internet? (kleines Rollenspiel und Geschichte)
  • Geschichte und Bedeutung der Bibliothek

Vergleich Internet versus Bibliothek

(anhand eines Kartenspiels, Filme etc.) hinsichtlich

  • Was gibt es im Internet/Bibliothek?
  • Ist Internet/Bibliothek, ein geschützter Bereich für Kinder?
  • Gibt es Kontrolle? (z. B. Überprüfung geeigneter Inhalte für Kinder)
  • Wahrheitsgehalt "Woher weiß ich, dass das auf youtube, whatsapp etc. wahr ist?"
  • Qualität (Wer hat das eigentlich geschrieben? Hat die Person eine Ahnung von was sie schreibt?)

Quiz/Zusammenfassung

  • von der Website www.internet-abc.de spielen wir das Quiz Surfschein. Es dient als Wiederholung/Zusammenfassung des Workshops. Lehrkräfte können diesen nochmals aufgreifen und alle Episoden des Quiz durchspielen.

Kurze Feedbackrunde

Wiederholung des Workshops durch die Lehrkräfte

Zusammen mit Lehrkräften habe ich einen Lückentext entwickelt, den man ebenfalls zur Vertiefung der Inhalte anwenden kann. Bitter kontaktieren Sie mich, um diesen zu erhalten.

Dauer

je nach Vereinbarung 2 bis 5 Unterrichtsstunden

Kosten

für Schulen im Landkreis Rosenheim sind die Veranstaltungen kostenlos - außerhalb des Landkreises Rosenheim nach Vereinbarung.

bibversus internet bildganz web

Multiplikatoren

Über mich

Martin Seidl, Diplom Sozialpädagoge (FH), Suchtpräventionsfachkraft (AJ Bayern). Seit 12 Jahren über 300 Workshops und Vorträge zu Smartphones, Medienerziehung und Suchtprävention

 

Cookie Einstellungen anpassen

Konfigurationsbox öffnen

Kontakt

Zum Kaiserblick 21a,
83620 Feldkirchen-Westerham
E-Mail: kontakt@medienpraevention.info
Tel.: 0172 297 38 20

Einsatzgebiete

Workshops und Vorträge im Bereich der Medienprävention führe ich bundesweit durch mit Schwerpunkt Bayern, Oberbayern, Regensburg, Kehlheim, Ingolstadt. München, Landkreise Landsberg, Ebersberg, Erding, Altötting, Mühldorf, Fürstenfeldbruck, München, Miesbach, Bad Tölz, Traunstein, Starnberg, Berchtesgadener Land, Garmisch, Freising und Weilheim.